Veritas NetBackup zertifiziert für Sicherung von Docker-Containern

0
31
Veritas

Docker-Zertifizierung ergänzt bereits umfassende Sicherung moderner Workloads wie Hadoop oder MongoDB in NetBackup Veritas Technologies, der weltweit führende Anbieter für Datensicherung in Unternehmen und Software-defined Storage, hat heute die Docker-Zertifizierung von NetBackup 8.1.2 für die Sicherung Container-basierter Workloads bekanntgegeben. Kunden von Veritas können damit ihre containerisierten Daten sowie ältere und neuere Workloads wie SAP Hana, Hadoop oder MongoDB in Multi-Cloud-, virtuellen und physischen Umgebungen sichern. Die Containerisierung moderner Workloads ist für Unternehmen weltweit eine echte Option, um Anwendungen effizient zu entwickeln und bereitzustellen. Gartner erwartet beispielsweise, dass „bis 2020 mehr als 50 Prozent der globalen Unternehmen in der Produktion auf containerisierte Anwendungen zurückgreifen werden, heute sind es weniger als 20 Prozent.“1 Das führt dazu, dass immer mehr neue containerisierte Anwendungen zur Erstellung und Änderung persistenter Daten entwickelt werden, und wirft gleichzeitig Fragen zu deren Integrität auf. Hier müssen ausgereifte Backup- und Wiederherstellungsprozesse greifen, die containerisierte Daten und Anwendungen unabhängig von ihrem Standort sichern können. „Mit der Zertifizierung für die Containerplattform Docker Enterprise zeigt Veritas einmal mehr, wie seine Lösungen neue, moderne Workloads umfassend und schnell verarbeiten können“, sagt Mathias Wenig, Senior Manager Technology Sales und Digital Transformation in DACH bei Veritas. „Kunden haben die Möglichkeit, unternehmenskritische Daten sowohl On-Premises als auch in Privat- und Public-Cloud-Umgebungen zu sichern. Zudem profitieren sie von der langfristigen Strategie von Veritas, auch in Zukunft rasch eine Unterstützung für neue Workloads bereitzustellen.“ Flexible Sicherung und Wiederherstellung von Containern In Container-basierten Anwendungsarchitekturen haben manche Container die Funktion, persistente Daten zu erstellen oder zu ändern. In diesem Fall ist es entscheidend, diese Daten richtig zu sichern. Es sind aber auch andere Szenarien denkbar, etwa dass Daten sicher von Backup-Prozessen ausgeschlossen werden können. Im Rahmen der Docker-Zertifizierung bietet Veritas maximale Flexibilität beim Backup und Restore von Containern. Dazu gehören drei verschiedene Möglichkeiten der Sicherung mit NetBackup. Veritas hat einen containerisierten NetBackup-Client entwickelt. Der Container lässt sich dazu nutzen, persistente Anwendungsdaten in einer dynamischen Umgebung zu sichern. Die Zertifizierung für die Docker Enterprise-Plattform sorgt für eine reibungslose Installation bei Kunden, inklusive kooperativer Unterstützung durch Docker und Veritas für Produktionsumgebungen. Auch physische und virtuelle Umgebungen sowie Multi-Cloud-Szenarien im unternehmensweiten Einsatz lassen sich sichern: Die neueste Version NetBackup 8.1.2 unterstützt Docker und andere Workloads der nächsten Generation wie Hadoop, Nutanix, MySQL, PostgreSQL, MariaDB, SQLite, HBase und MongoDB. Über eine radikal vereinfachte und intuitive Benutzeroberfläche lassen sich auch in diesen heterogenen komplexen Architekturen Backup- und Wiederherstellungsprozesse mühelos verwalten. Darüber hinaus haben autorisierte Mitarbeiter die Möglichkeit, eigene Daten und Anwendungen einfach zu sichern und zu überwachen, egal wo sie sich befinden. Kunden, die NetBackup 8.1 oder eine jüngere Version verwenden, können den zertifizierten NetBackup Client für Docker Enterprise unter Veritas.com oder auf dem Docker Hub hier sofort herunterladen und verwenden, um ihre containerisierten Anwendungsdaten zu sichern. Weitere Infos zur neuen NetBackup-Funktionalität sind in diesem Whitepaper enthalten.  ]]>

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here